Behörden Bitches P1-Al Khafaji Read Count : 17

Category : Poems

Sub Category : N/A

Ich wusste ja bereits seit langem mit Geld kann man bei deutschen Behörden eine Menge möglich machen,

aber was einzelne Mitarbeiter ,von Behörden offenbar aus persönlicher Motivation, gegen die ,in ihren Augen vermeindlich schwachen,so machen, 

Würde ich gerne mal an einem Beispiel, absolut wahrheitsgetreu ,namentlich ,öffentlich machen.

Den es gibt so Sachen die finde ich , nicht nur wenn sie mir wiederfahren ,nicht zum Lachen!

Ich überlege gerade wo ich Anfangen soll? Ich fand die Einmischung des Jugendamtes in mein Leben nie so toll.In meinem Fall wäre die Frage auch angebracht , was das soll.

Natürlich bin ich asi und ein Proll, aber ich weiß auch wann ich das sein lassen soll!

In meiner Familie hatte noch nie jemand mit dem Jugendamt zu Tun,

die Familie meiner Ex, in Person, nun schon , in zweiter Generatoin.

Zunächst war es störend , aber mit der neun mal Klugen Frau Stöber lief das schon.

Diese Familienhelferin war für meine Ex und ihren Sohn , 

schon vor Giulias Geburt zur Beobachtung da. Weil meine Ex der Meinung war, 

sich die Pulsadern aufzuschneiden geht schon Klar, egal ob ihr Baby alleine mit ihr war.

Objektiv gesehen gab es an meinem Umgang und der Sorge um mein Kind,

das musste Sie eingestehen, nichts auszusetzten. Und auch die Sachbearbeiterin Frau Silvestro 

beurteilte die Situation genauso. Mehr noch ich stach durch meine Kompetenzen sogar herraus, den so 

sah die Realität nun mal aus. Doch mit der Mutterschaft von Frau Silvestro war es mit meinen Kompetenzen plötzlich genau wie am Ende mit meinem Leben plötzlich aus.

Der Grund dafür hieß erst nur Al Khafaji. Diese Frau ist per Definition ein richtiger Asi!

Vom ersten Moment an, war Sie mir gegenüber destruktiv und feindseelig,

ich kannte so was bereits zu genüge ,aus anderen Situationen , blieb chillig

und hoffte so mit der Zeit ,wie bei 99% der anderen Fälle, die Kohlen aus dem Feuer zu holen.

Da diese Haltung meist aus Schubladen denken ,auf Grund meines Aussehens oder meiner Vita,entstehen,

ist das am Besten um sie nicht , in diesem denken , zu bestätigen.

Besonders wenn sie sich wie Frau Al Khafaji der Provokation betätigen.

in dem sie Lügen,unterschlagen, Manipulieren und ihr Amt missbrauchen,

immer in der Hoffnung man wird straucheln.

Ich habe jede noch so unmögliche Auflage umgesetzt

da hat das Jugendamt in Person von Frau Al Khafaji  einfach die Zusammenarbeit ausgesetzt!

fast 3 Monate umsonst, habe ich jede Schikane erfüllt

alles umsonst. Ich fang von vorne an ,bleibe ihr gegenüber gechillt.

Sie hat mir die drei Monate zusätliche Wartezeit meinen Engel wieder sehen zu dürfen,

vorsätzlich und grundlos aufgebürdet , mit einem lächeln meinte sie es sei aus versehen, das gehört zu meinen Vorwürfen.

Denn ich bat sie ,das bitte bitte nie wieder zu tun ,den würde doch alles tun was man von mir verlangt,

da wäre es doch schrecklich wenn es an dann dem Amt , scheitert dessen Ziel laut Gesetz ist das ich meins erlang

So versicherte sie mir dann , das so etwas zu letzten mal vorkam.

ich blieb also gechillt weil ich sie beim Wort nahm.

Sie ist dann zweieinhalb Monate später in Urlaub gefahren

und hat es schon wieder getan.

Als sie wieder kam bin ich zu ihr ins Büro gefahren

habe sie ruhig gefragt ob das jetzt auch wieder ein Versehen war?

Was sie sagte war egal , die Antwort gab ihr Grinsen das sie aufsetzte als sie mich ansah.

über ein halbes Jahr ,nahm Sie durch pur willkür nun schon einem Kind den Vater!

Ich sagte ihr ,immer noch ganz ruhig und gechillt ,den ich kochte innerlich doch war einem Konflikt , wegen seiner Konsequenzen, nicht gewillt.

Mal abgesehen von ihrer Genugtuung ,schließlich bestätige ich dan ihr Bild

von mir!

also sagte ich ihr:”Sie dürfen sich nicht wenn irgendwann mal jemand kommt und ihren Kopf so lange auf ihren Tisch hämmert bis ihr Gehirn an der Wand verteilt ist”

Ich denke wirklich das die logische Konsequenz ist wenn man jemand grundlos derart anpisst.

Auch wenn ich damals wirklich noch nicht mich mit ihrem Nacken in der Hand

 in meinen Gedanken über ihrem Schreibtisch stand 

Lieferte ihr diese Aussage den Vorwand , aus dem ein Haus- und Kontaktverbot für mich beim Jugendamt entstand.

Ohne deren Zusammenarbeit habe ich praktisch keine Chance meinen Engel je wieder zu sehen.

Aber Frau Al Khafaji wird sich noch Mitstreiterinnen rekrutieren und weiter gegen meine Tochter und mich vorgehen.

Darum wird es aber in den noch folgenden Teilen gehen! 

Comments

  • No Comments
Log Out?

Are you sure you want to log out?